Wettbewerb Fassadenneugestaltung BayWa Turm Dachau



Der Charakter des alten BayWa Lagergebäudes wird aufgegriffen und in dem Wohngebäude mit Loftatmosphäre fortgeführt. Das vorhandene Stahlbetonskelett mit seiner konstruktiven Ästhetik prägt die neuen Fassaden: die großformatigen Öffnungen nehmen Bezug auf dieses Raster. Ein verputztes Wärmedämmverbundsystem bildet die Fassadenoberfläche. Das Penthouse rückt im Südosten ein und erhält ein Flachdach. Im Kontrast zur glatten Putzoberfläche des Hauptbaukörpers erhält der neue Annex eine strukturierte Hülle, ein dreischaliger, hinterlüfteter Wandaufbau mit kleinformatiger Faserzement z.B. Eternit Fassadenschieferverkleidung. Mechanische Einzelraumlüftungselemente sind in die großen Fensterelemente integriert und verstärken so optisch den industriellen Charakter. Jede Wohnung erhält entweder eine Terrasse (EG) , eine Dachterrasse (3.OG), Balkone in den westlichen Wohnungen (1.OG, 2.OG), Loggien in den östlichen Wohnungen (1.OG, 2.OG) und im 4./5.OG. das Penthouse hat eine Dachterrasse nach Südosten, die durch ein erhöhtes Glasgeländer vor Lärm geschützt ist. Aufenthaltsräume werden nach Südwesten belüftet. optional bietet eine Loggia nach Südosten einen zusätzlichen Freiraum.


Projektblätter zum Download als PDF