Wohnbebauung Schlossstraße, Dachau

Wohnbebauung Schlossstraße, Dachau

Konversion der Schlossbergbrauerei in Dachau / 1. Bauabschnitt

Auf dem Gelände eines ehemaligen Betriebsgebäudes der Schlossbergbrauerei Dachau entstanden in einer Straßenkehre auf halbem Weg von der Altstadt hinauf zum Schloss 27 Wohnungen im historischen Ensemble. Das  Grundstück fällt steil nach Norden ab und ist auf drei Seiten von Straßen und Wegen umgeben. Die differenzierten Wandhöhen und die markante Dachform mit Doppelgiebel entwickeln  sich aus der minutiösen Analyse und Nutzung, der baurechtlichen Möglichkeiten. Die Einfügung in eine heterogene Nachbarschaft aus kleinkörnigen Wohnhäusern, Schulgebäude und Brauereisudhaus nimmt bewusst Brüche in Kauf, Brüche im Aufeinandertreffen unterschiedlicher Maßstäbe, Brüche in der gezielten Verengung des Straßenraums auf der Grundlage alter Baulinien. Diese Brüche werden als wesentliches, städtebauliches Merkmal  des historischen Ensembles erkannt und kraftvoll und prägend interpretiert.   

Geputzte Wände, Anordnung und Größe der Fensteröffnungen und massiver Sockel folgen der Charakteristik des klassischen Massivbaus. Hier ordnet sich das Haus dezent in die bauliche Tradition des Ortes ein.

Die Topographie des Ortes, die differenzierten Wandhöhen und die Geometrie des Grundstücks  führten zu einem komplexen Volumen mit drei Eingangsebenen und vier Dachgeschoßen, jedoch ohne Regelgeschoß. Die Tiefgarage unter dem kleinen, in den Hang eingeschnittenen Gartenhof kann hingegen ohne Rampe am tiefsten Punkt des Grundstücks erschlossen werden.

Die variantenreich geschnittenen Wohnungen orientieren sich mit Terrassen und Balkonen in den Gartenhof, der sich nach Süden zu den baumbestandenen Hängen des Wittelsbacher Schlosses öffnet.

competitionline

Projekt
Wohnbebauung Schlossstraße

Ort
Dachau

Leistungsphasen
1-9

Wohnfläche
2.070 m²

Wohneinheiten
28

Geschossfläche
2.295 m²

Bruttorauminhalt
13.800 m³

Bauherr
Sedlmayr Grund und Immobilien KGaA

Status
Fertigstellung 08/2016