Brauhausareal Landshut, 1.Preis

Brauhausareal Landshut, 1.Preis

Städtebauliche Setzung
Die Umgebung ist charakterisiert von einer lockeren Bebauung mit über den Hang verstreuten Häusern, die von kleinformatigem, villenartigem  Charakter im Osten zu großformatigen Volumina im Westen wechseln. Diese Struktur wird aufgegriffen und weitergeführt, sechs Punkthäuser verteilen sich über das stark abfallende Gelände. Die prägende Topografie wird sichtbar gemacht und in ihrem ursprünglichen Verlauf weitgehend wieder hergestellt.

Erschließung
Drei Häuser werden direkt auf unterster Ebene, sowie von der mittleren Ebene erschlossen, die anderen drei von dem oberen Niveau. Die mittlere Ebene ist den Fußgängern vorbehalten, sie bildet den gemeinschaftlichen Freibereich.  Das ehemaligen Verwaltungsgebäude der Brauerei und der Bestandsbaum schaffen ihr Entree. Das Verwaltungsgebäude wird in ein Kinderhaus umgewandelt, das eine geschützte Spielfläche im Inneren des Grundstücks erhält. Steile und gerade angelegte Treppenwege, wie man sie überall in der Nachbarschaft vorfindet, verbinden die drei Niveaus miteinander.

Freiflächen
Die versiegelten Flächen werden sehr klein gehalten. Biodiversität im urbanen Raum prägt das neue Quartier. Auf den ebenen Flächen werden Wildblumenwiesen mit einer gebietseigenen Wildpflanzenmischung angelegt. In den steilen sonnigen Hangsituationen befestigen Bodendecker und Sträucher das Erdreich wie beispielsweise Zwergmispel und Sommerflieder. Der angenehme Duft des Flieders zieht Schmetterlinge an. An den Fassaden werden punktuell Insektennistwände angebracht. Die Dächer sind extensiv begrünt und mit Photovoltaikelementen versehen.

Tiefgaragen
Die Tiefgaragenzufahrt von der Hagrainerstraße ist ebenerdig angelegt, die Parkplätze schieben sich unter den Hang und die drei neuen Häuser. Wenig Erdreich muss neu ausgehoben werden, da die unterste Ebene der Bestandsbebauung aufgegriffen wird. Ebenfalls ebenerdig, ohne Rampe, kann man aus der Pulverturmstraße die Tiefgarage unter den drei oberhalb gelegenen Häusern anfahren. Sie ist zweigeschossig angelegt und nutzt so genau das derzeitige Kellerniveau der Bestandsgebäude. So kann man auch hier ohne großen Aushub zurechtkommen.

Projekt:
Brauhausareal Landshut

Ort:
Landshut

Fläche Planungsgebiet:
9.298 m²

Wohneinheiten:
130

Geschossfläche:
11.675 m²

AusloberIn:
Stadt Landshut & Landshuter Brauhaus AG

Status:
städtebaulicher Realisierungswettbewerb
05/ 20