Umgestaltung des ehemaligen GVD-Areals, Dillingen a. d. Donau, Anerkennung

Umgestaltung des ehemaligen GVD-Areals, Dillingen a. d. Donau, Anerkennung

Der städtische Kontext ist geprägt von einer heterogenen baulichen Struktur und Körnung. Die großmaßstäblichen Geometrien der historischen, denkmalgeschützten Kasernenkomplexe stehen im starken Kontrast zu den teils kleinteiligen und verwinkelten Quartieren der erweiterten Altstadt. Das städtebauliche Konzept bildet mit der großrahmigen, orthogonalen Setzung einerseits und den spielerisch locker angeordneten Punktbauten andererseits eine Brücke zwischen den stadtstrukturellen Gegensätzen.

Projekt:
Umgestaltung des ehemaligen GVD-Areals

Ort:
Dillingen a. d. Donau

Fläche Planungsgebiet:
2 ha

Wohneinheiten:
214

Auslober:
Große Kreisstadt Dillingen a.d. Donau

Status:
nichtoffener Ideenwettbewerb
07/ 22